Am 21. Mai haben die Jungen Grünliberalen Aargau ihr Präsidium erneuert. Neu wird die Partei von einem Co-Präsidium geführt. Gewählt wurde zum einen die 24-jährige Aarauerin Fiona Wiedemeier. Sie ist seit dem Frühjahr 2018 als Geschäftsführerin der Jungen GLP Schweiz tätig und hat sich bisher vor allem national engagiert – neben der GLP beim Thinktank foraus und bei der Operation Libero. Wiedergewählt wurde zum anderen die 20-jährige Freiämterin Annetta Schuppisser. Die langjährige Leiterin und Gründungspräsidentin der Jungen GLP Aargau vertritt die Jungpartei auch im Vorstand und Strategieteam der Mutterpartei. Gemeinsam wollen die beiden jungen Frauen ihre Partei mit viel Elan und neuen Ideen in die Wahlen führen.

Es ist kein Zufall, dass die Partei neu von einer weiblichen Doppelspitze geführt wird. «Auf dem politischen Parkett setzen wir Jungen Grünliberalen uns schon lange dezidiert für die Gleichstellung der Geschlechter ein – so unterstützen wir Massnahmen wie einen allgemeinen Elternurlaub, flexiblere Arbeitsmodelle und einen Bürgerdienst für Mann und Frau», meint Wiedemeier. Doch es sei wichtig, auch vor der eigenen Türe zu kehren. Denn in der Politik sind Frauen noch immer drastisch untervertreten – das gelte auch für ihre Partei. Das wollen die Jungen Grünliberalen ändern. So ist neben den zwei klassisch grünliberalen Themen, Umwelt und Wirtschaft, die Gleichstellung aller Geschlechter und Lebensformen das zentrale Anliegen, mit dem die Jungpartei in den Wahlkampf startet.

Neueste Projekte
Schreib uns

Hast du Fragen, Anregungen oder möchtest du einfach mehr über die JGLP Aargau erfahren? Dann melde dich bei unserer Co-Präsidentin.

Nicht lesbar? Text ändern. captcha txt

Beginnen Sie mit der Eingabe und drücken Sie Enter, um zu suchen

X